Projekt

Es gibt so viel zu besprechen, aber wir dürfen uns ja gerade nicht treffen! Wer Zeit hat, auch unfreiwillig viel Zeit, kommt auf andere Gedanken. Helle und dunkle, tragische und komische, und die möchte man doch teilen. In nächster Zeit geht es um existentielle Dinge, um Gott und die Welt, vor allem aber um uns. Wie wir mit uns selber klar kommen, was wir mit anderen gemeinsam hinkriegen. Darüber werden wir sprechen, Tag für Tag, der Philosoph und der Theologe, zurückgezogen im Pfarrhaus von St.
Elisabeth.

Franz Meurer ist Armen-Pfarrer in Köln-Vingst
Jürgen Wiebicke moderiert jeden Freitag-Abend „Das philosophische Radio“ in WDR5